Not a member yet? Why not Sign up today
Create an account  

  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
 
Bewerbung von Gimmel/von_Beezen

#1
Zu mir

Ich bin Jordan, bin 17, lebe (noch) in Rheinland-Pfalz und habe Rollenspielerfahrung durch diverse Minecraft-RP Projekte, RPGs wie The Witcher, Skyrim und etc.
Ich besitze ein Mikro für den Teamspeak.
Viel mehr gibt es nicht zu sagen und ja, dann kommen wir mal zum Char.


Heinrich von Beezen

Woher stammt euer Charakter?
Aus dem Zantinischem Imperium, 
genauer gesagt, aus einer kleinen Bauernsiedlung mit dem bezaubernden Namen Beezen, welche in der Provinz Heilgrund liegt.

Wie sieht euer Charakter aus?
[Bild: 8eec790d955650e52cd0961114a8ea0c.jpg]
Alter: 25
Größe: 1.69m
Seine Haare trägt er meist als Zopf und er stutzt sich oft den Bart.

 Merkmale:
-Freundlich
-Morgenmuffel
-Zielstrebend
-Hyperaktiv


Seine Narben die er in seinem Gesicht trägt hat er von Raufereien, welche er von seinen Freunden hatte, da sie den Faustkampf gegenseitig übten.

Hat euer Charakter besondere Eigenheiten?
Er ist recht freundlich und hilfsbereit, da er nicht still sitzen kann für mehrere Stunden ohne wirklich beschäftigt zu sein, hat er immer einen Knopf in der Hand, mit dem er sich ruhig hält. 
Bei der Arbeit ist er eher konzentriert und man merkt so gut wie gar nichts von seiner Hyperaktivität. Seine ganzen Gedanken sind dann immer bei den Kleidern und der Person, welche seine Sachen tragen wird.

Was ist seine größte Stärke und seine größte Schwäche?
Seine größte Stärke ist seine Kreativität im Bezug auf Kleider, er experimentiert meist mit Schnittmustern und ähnlichem.

Seine größte Schwäche ist einen Tag lang nichts zu tun. Sei es, weil er nicht arbeitet oder Krank ist. 

Was mag euer Charakter am meisten, was am wenigsten?
Er mag sehr gerne, verschiedene Alkoholsorten zu probieren und sie kennen zu lernen. Hingegen er den Gestank von Erbrochenem und Schweinen, kann er gar nicht leiden.

Gibt es etwas, wovor er sich fürchtet?
Er hat Angst eines Tages sich schwer zu verletzten, dass er nicht mehr arbeiten kann. Dazu dass ihn wer mit seiner Lesebrille sieht, die er zum Nähen und Lesen braucht.

Was ist sein größtes Ziel, wovon träumt er?
Er möchte ein angesehener Schneider werden und sich mit anderen Schneidern eine kleine Schneiderei eröffnen.

Was denkt euer Charakter über sein Heimatland?
Er ist recht Stolz, aber er ist auch kein Patriot, für ihn ist es eher, solange es das Land gibt, kann ich auf meine Heimat stolz sein.

Hat euer Charakter irgendwelche Vorurteile?
Er hält die Bewohner aus den nördlichen Königreichen für ungehobelte Bauern. 
Er erträgt sie aber dennoch, solange sie ihn nicht belästigen.

Wie steht es mit der Familie eures Charakters?
Wie ist euer Charakter aufgewachsen? 
Er ist recht anständig als Einzelkind auf gewachsen. Er freundete sich in seinen jungen Kindheitsjahren mit den drei Gebrüdern des örtlichen Metzgers an, welche ihm den Faustkampf und das Raufen beibrachten. Er ging auch in eine kleine und schlichte Schule, wo er die Grundbildung bekam, die er brauchte um etwas zu werden. Seine Mutter und Vater haben ihm geholfen seinen Berufswunsch zu verwirklichen, da er seiner Mutter half des Vaters Schuhe oder Hemden zu erneuern. 

Woher stammt sein Familienname?
Sein Vater hat einen Gutshof, welcher diverse Weinsorten keltert, da seine Eltern aus dem kleinen Dorf Beezen kommen, dass nach dem Hof benannt wurde, hat er somit auch den Nachnamen. Der Familienname von Beezen an sich, ist tatsächlich nur in Beezen bekannt, der Gutshof ist der Familie verkauft worden und aus den Belconas wurde über die Jahre die Familie von Beezen. 

Wie war seine Kindheit?
Recht angenehm, er hat sich nie was zu schulden kommen lassen, außer er hat ein Mädchen oder seine Kollegen beeindrucken wollen.
Dafür wurde er aber dann meist sofort getadelt. In der Schule hatte er selbstverständlich Probleme still zu sitzen und dem Unterricht zu folgen, da er noch dazu Linkshänder ist, hat ihm der Lehrer immer mit dem Rohrstock auf die Hand oder den Arm geschlagen, bis er still saß und versuchte mit rechts zu schreiben.
Er spielte dafür dem Lehrer mit seinen drei Freunden, Berthold, Albrecht und Marcello Streiche. Sie wurden oft erwischt und er bekam oft ärger von seinem Vater, doch Heinrichs Mutter nahm ihn immer wieder in Schutz und argumentierte:
"Sowas machen Kinder nun mal eben!"

Ist euer Charakter religiös? Zu welchem der Gefährten betet er und wieso?
Er glaubt an den Richter, da es oft zu seinen Gedanken passt und er so auch die Welt betrachtet. Aber er ist kein Fanatiker. Sein Glaube liegt eher in seinem Kopf und in den Taten, da er nicht davon hält radikal oder öffentlich im Alltag seinen Glauben zu zeigen.

Inventar
Ein Lederrucksack,
Eine Nadelschatulle
(2 Nähnadeln, 1 paar Stricknadeln und Stecknadeln),
Stiefel,
Jacke,
Alltagskleider,
und eine Brille
Zitieren

#2
Wir haben ja ausfürlich mit dir gesprochen.
Du bist angenommen.
Zitieren



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste