Not a member yet? Why not Sign up today
Create an account  

  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
 
Einsteigerleitfaden

#1
Information 
Willkommen auf Lichtholm!

Hier dreht sich alles um das Rollenspiel in der Welt Elysia. ->zur Karte<-


Rollenspiel

Während des Rollenspiels schlüpfst Du in die Rolle eines von dir erdachten Charakters und wirst damit selbst ein Teil von Elysia.
Im Gegensatz zu anderen Spielen gibt es hier keine Level oder Skillpunkte die deinen Charakter verbessern. Der Fokus liegt darauf, die Persönlichkeit des Charakters weiterzuentwickeln, sein Können durch das Ausführen verschiedenster Fertigkeiten zu verbessern und gemeinsam mit den anderen Spielern die Geschichte voranzutreiben. Dabei hat jeder Charakter eigene Wünsche und Ziele. So werden Freundschaften geknüpft und Familien gegründet, doch es entstehen auch zu Konflikte und Feindseligkeiten.
Grundsätzlich kannst Du deinen Charakter nach deiner eigenen Vorstellung gestalten. Ob Du nun eine rechtschaffene Wache, einen hinterlistigen Schurken, einen bescheidenen Mönch oder fleißigem Handwerker spielst, ist dir selbst überlassen.
Bitte bedenke jedoch, dass wir in einem low-fantasy Setting spielen. Das bedeutet, dass es zwar Monster und Magie gibt, wir jedoch größtenteils normale Menschen verkörpern und keine übermächtigen Dämonenlords oder ähnliches. 


Was hat das mit Minecraft zutun?

Die Minecraft-Welt in der gespielt wird ist ein Teil von Elysia. Du kannst frei mit deiner Umgebung und den anderen Charakteren interagieren und kommunizieren. Nicht-Spieler-Charaktere (NPCs) und verschiedenste Ereignisse werden dabei von der Spielleitung gesteuert.

Gegenüber Pen&Paper-Rollenspielen besteht der Vorteil, dass es keinen Spielleiter geben muss, bei dem alle Stränge zusammenlaufen. Stattdessen erzeugt die Community selbstständig eine lebendige Welt, die trotz hoher Komplexität stimmig bleibt.


Ein paar Grundlagen:

Gespräche verlaufen über den Minecraft-Chat. Die Sprache auf ist mittelalterlich geprägt. Der Charakter Alrik Thorson grüßt nicht mit "Hi" oder "Hey", sondern eher mit einem "Seid gegrüßt Fremder, woher stammt Ihr?". Alles was der Charakter innerhalb des Spieles tut und sagt, fließt in die Geschichte ein. Im Gegensatz dazu finden Gespräche (z.B. im Teamspeak) zwischen den jeweiligen Spielern statt und haben für das Rollenspiel keine Relevanz.
Wenn du dem anderen Spieler etwas wichtiges mitteilen musst, dann kann du so etwas auch in Doppelklammern schreiben: ((Bin in 2 Minuten wieder da)). Halte das aber auf einem Minimum, um das Rollenspiel nicht unnötig zu stören.

Um Gestik, Mimik, Handlungen und Zustände eines Charakters zu beschreiben, werden Emotes zwischen zwei Sternchen(*) in den Chat geschrieben z.B. *lacht*, *schaut grimmig*, *trägt einen schweren Sack über der Schulter*, *ist klatschnass*.

Auch Kämpfe werden ausemotet. Das Minecraft-interne Kampfsystem findet dabei keine Verwendung, wobei es durchaus angebracht ist bei einem *zieht seinen Säbel* auch die entsprechende Waffe aus dem Inventar zu kramen.
Gerade ein Kampf ist oft eine aufreibende Situation, in der nicht selten jemand von der SL hinzugezogen werden sollte. Verhalte dich immer fair und rücksichtsvoll, denn nicht nur dir ist dein Charakter wichtig!

Verboten sind sogenannte Power-Emotes, die dem anderen Charakter keine Handlungsfreiheit lassen (z.B. *schlägt Franz den Kopf ab*).
Eine gute Formulierung wäre da: *schlägt mit dem Schwert nach Franz Kopf*, da Franz so die Möglichkeit bleibt darauf zu reagieren: *reißt den Kopf zur Seite und das Schwert prallt auf seine Schulter*.
Ständiges Zuschlagen und ausweichen klingt nicht sonderlich spannend. Es empfiehlt sich daher seine Aktionen detailliert und stimmungsvoll zu beschreiben, während man auch Zugeständnisse macht und sich treffen lässt. Eine Fleischwunde bietet immerhin einen guten Vorwand, mal wieder bei der hübschen Heilerin vorbeizuschauen.
Es gilt hier einen realistischen Kompromiss zu finden und notfalls die Spielleitung einzubeziehen.

Alles was dazu gehört... Der Charakter muss auch Nahrungsmittel zu sich nehmen, sich waschen, Kleidung fertigen lassen (einfach den Skin zu ändern ist keine Option). Landwirtschaft und Viehzucht kann nur von Charakteren betrieben werden, die Erfahrung mit diesem Beruf haben. Zum Bestellen des Landes sind wiederum Werkzeuge notwendig, die vom Schmied gefertigt werden müssen. Dieser geht wahrscheinlich nicht selbst in die Mine, sondern pflegt Handelsbeziehungen mit einem Bergmann. Ein Zusammenspiel der Gemeinschaft ist also wichtig für manche Zwecke.
Außerdem benötigen die Charaktere auch eine gewisse Zeit für ihre Tätigkeiten. Es ist nicht realistisch, dass ein Baumeister ein Haus innerhalb weniger Minuten errichtet. Daher solltest Du dich selbst dabei kontrollieren und überdenken, was Dein Charakter kann und was nicht.

Der Charakter bleibt von seinen Erlebnissen nicht unbeeinflusst und auch seine Handlungen führen zu Konsequenzen.
Die Persönlichkeit entwickelt sich, er häuft Wissen, trainiert sein Können und und erlebt einen gesellschaftlichen Aufstieg.



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste